Die besten versteckten Cafés von Ljubljana

Dank der Nähe zu Italien und insbesondere zu Triest, einer für Kaffee historisch bedeutsamen Stadt, sind die Cafés in Ljubljana allgemein sehr gut, aber dennoch gibt es vier Lokale, die Kaffee servieren, der nochmal einen Zacken besser ist. Dort könnt ihr Kaffees mit subtilen und unglaublich vielfältigen Aromen genießen. Um also einen wirklich exzellenten Kaffee zu bekommen, vielleicht sogar den besten eures Lebens, müsst ihr nur eines dieser vier Cafés aufsuchen, die sich allesamt im Zentrum Ljubljanas befinden. Die Adressen findet ihr am Ende des Artikels im interaktiven Plan.

Das Café Čokl am Fuß des Schlossbergs

View this post on Instagram

• ☕️☕️ •

A post shared by Ani (@aniatuscan) on

Dieses kleine Café befindet sich gleich neben der Standseilbahn, die zum Schloss führt (von deren Benutzung ich euch schwer abrate). In diesem kleinen Laden herrscht eine gleichzeitig gemütliche wie authentische Atmosphäre, was in den Bars von Ljubljana eher selten ist. Im Gegensatz zu den anderen drei Lokalen meiner Auswahl könnt ihr euren Kaffee hier auch im kleinen Gastgarten trinken. Der ist im Sommer sehr angenehm. Zu dieser Jahreszeit gibt es auch Espresso, Latte Macchiato und Cappuccino mit Eis. Geht hier am besten nach eurem Besuch des Marktes hin (der am Montag- und Samstagvormittag geöffnet ist). Im Winter könnt ihr euren Kaffee im warmen und gemütlichen Innenraum schlürfen.

Črno Zrno, ein echtes kolumbianisches Café

Das Café wurde vor etwa drei Jahren von Alexander eröffnet, einem Kolumbianer mit slowenischer Frau. Das Črno Zrno serviert ausgezeichnete Kaffees, die mit viel Sorgfalt zubereitet werden. Der Laden von Alexander befindet sich gleich neben dem hervorragenden Hotel Lesar in einer sehr schönen Fußgängerstraße Ljubljanas, die zudem nicht so überlaufen ist. Ihr könnt euch drauf verlassen, dass euch Alexander einen der besten Kaffees eures Lebens zubereitet. Er hat verschiedenste Techniken ausprobiert, die Temperaturen und Mengen bis ins kleinste Detail abgestimmt und die Geräte optimiert, um den kolumbianischen Bohnen all ihre Nuancen zu entlocken. Der Kaffee stammt tatsächlich aus den besten Anbauregionen Kolumbiens (Alexander fliegt dort jedes Jahr im Februar hin, um sie auszuwählen).

Wählt im Sommer am besten den erfrischenden Kaffee Cold Brew oder noch besser eines der zwei Tonics mit Kaffee (muss man unbedingt probieren!). Zwar gibt es hier keinen Gastgarten, haltet an der Theke aber dennoch kurz inne, um euch mit Alexander ein wenig auf Englisch oder Spanisch zu unterhalten. Dieser Laden stellt wirklich das Herzstück meiner Auswahl dar. Und gleich vor oder nach dem Kaffee könnt ihr gegenüber zu El Patron gehen, einem kleinen, gemütlichen Restaurant, das von einem mexikanischen Koch geführt wird und unter anderem gute Tacos macht (nehmt am besten die Kombination mit 3 Tacos für 9€ – leider gibt es auch hier keinen Gastgarten).

Stow, das versteckte Café im Stadtmuseum

Stow coffee roaster ist ein etwas verstecktes Café im Gebäude des Stadtmuseums von Ljubljana. Mit den großen Glasfenstern gefällt es mir hier besonders im Winter gut, um zu arbeiten und dabei einen leckeren Kaffee aus Guatemala, Kenia oder Äthiopien zu trinken. Hier könnt ihr zwischen einem normalen Kafffee für 2 € und einer doppelten Dosis füer 3.50 € wählen. Kleiner Hinweis: Aufgrund der Glasfenster kann es hier im Hochsommer etwas heiß werden. Daher empfehle ich euch, diesen licherfüllten Ort am ehesten im Winter aufzusuchen.

Cafetino, eine wahre Institution

https://www.instagram.com/p/BcHQrIiFbwT/?utm_source=ig_embed

Am Stari trg, der von Touristen meistbesuchten Fußgängerstraße in Ljubljana, kredenzt Cafetino eine Vielzahl verschiedener Kaffees. Dieser Ort wird seit langer Zeit von den einheimischen Kaffeeliebhabern aufgesucht. Wie in den drei anderen Cafés dieser Auswahl könnt ihr auch hier einen köstlichen Kaffee bekommen.

Lage der besten Cafés von Ljubljana

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.